Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Datenschutz

Schließen
Variabilität für Schüttgut-Spezialisten

CNC-Maschine mit großer Bearbeitungsfläche und Technologie zum Fasenschneiden und Brennschneiden

Variabilität für Schüttgut-Spezialisten

Die Geroldinger GmbH aus Österreich verwendet zur Produktion seiner weltweit gefragten Lösungen eine Plasmaschneidanlage der MG Baureihe

Publiziert 31.03.2016 | Erich Wörishofer

Die Produkte der Geroldinger GmbH sind weltweit im Einsatz. Das österreichische Unternehmen plant, konstruiert und montiert Sonderlösungen für komplexe Anforderungen beim Produktionsprozess mit Schüttgütern. Für den Zuschnitt ist seit kurzem eine neue Plasmaschneidanlage von MicroStep im Einsatz. Die CNC-Maschine der MG Baureihe wurde um Technologien zum Fasenschneiden und zum autogenen Brennschneiden erweitert.

Sigharting in Oberösterreich: rund 60 km westlich von Linz und 25 km südöstlich von Passau liegt der Sitz der Geroldinger GmbH. Das mittelständische Unternehmen wurde 1921 gegründet und wird heute in dritter Generation von den Inhabern Ing. Walter und Christine Geroldinger geführt. Statt sich wie in den Anfangstagen mit dem Mühlenbau zu befassen, gilt die Firma seit beinahe vier Jahrzehnten als Spezialist, wenn es um das Handling schwieriger Schüttgüter geht.

Für die Lagerung, Förderung, Austragung oder Dosierung von Schüttgütern werden auf dem 12.000 m² großen Firmenareal von über 70 Mitarbeitern Sonderlösungen geplant, konstruiert und montiert. Im eigenen Technikum werden die Konstruktionen auf Tauglichkeit geprüft, im Labor Schüttgut-Analyse betrieben. Weltweite Referenzen belegen die Funktionalität der Sonderlösungen und den Ideenreichtum bei der Planung.

CNC-Maschine mit großer Bearbeitungsfläche und Technologie zum Fasenschneiden und Brennschneiden

In Sachen Zuschnitt vertraut der Schüttgut-Experte nun auf eine Schneidlösung von MicroStep. Nach intensiver Recherche entschied sich die Geschäftsleitung für die Königsklasse der MicroStep-Schneidsysteme, die MG Baureihe. Die multifunktionale Plasmaschneidanlage ist vielseitig um verschiedenste Technologien erweiterbar, um die von Kunden gewünschten Fertigungsprozesse zu ermöglichen. Der CNC-Brennschneidtisch mit energiesparender und effektiver Sektionsabsaugung hat eine Netto-Bearbeitungsfläche von 13.500 x 2.500 mm. Die Überwachung, Programmierung und Koordination der Schneidaufgaben erfolgt am 24“-Touchscreen über die iMSNC®-Maschinensteuerung von MicroStep.

Um präzise Fasen am Werkstück anbringen zu können wurde die Schneidanlage um einen MicroStep R5 Rotator ergänzt. Als Stromquelle dient eine Plasmaanlage von Kjellberg Finsterwalde, eine HiFocus 360i neo mit automatischer Gaskonsole sowie ContourCut Speed Technologie. Die CNC-Maschine in Verbindung mit Plasmarotator und Plasmaquelle beim österreichischen Betrieb wurde für Fasenschnitte zum Beispiel zur Schweißnahtvorbereitung bis 50° ausgelegt.

Ein Autogensupport mit elektrischer Zündeinheit ermöglicht den besonders wirtschaftlichen Zuschnitt mittels der Technologie des autogenen Brennschneidens. Hierfür wurden Komponenten des österreichischen Top-Herstellers GCE-Rhöna in das Schneidsystem integriert.

 

MG Plasmaschneidanlage von MicroStep für Schüttgut-Spezialist  
Die Geroldinger GmbH aus Oberösterreich setzt auf eine MG-PrA 13501.25 von MicroStep.

 

 

News Productcatalog Technologie live erleben
kontaktkontakt