Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Datenschutz

Schließen
Spatenstich für neuen Unternehmenssitz

Baubeginn des neuen Firmensitzes der MicroStep Europa

Spatenstich für neuen Unternehmenssitz

Hersteller innovativer CNC-Schneidanlagen errichtet zentralen Anlaufpunkt für Service und Vertrieb rund um Plasmaschneiden, Verschleißteile, Schweißnahtvorbereitung und vielem mehr

Publiziert 13.08.2014 | Erich Wörishofer

Mit Gästen aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft hat die MicroStep Europa GmbH den Beginn der Bauarbeiten für den Neubau ihres Firmensitzes in Bad Wörishofen gefeiert. Der Hersteller von CNC-gesteuerten Schneidsystemen errichtet auf einem 3000 Quadratmeter großen Grundstück ein Bürocenter, das Platz für rund 60 Mitarbeiter bieten wird.

„Der neue Firmensitz schafft nicht nur Raum für neue Arbeitsplätze im Rahmen bereits vorhandener Geschäftsbereiche. Das Gebäude gibt uns darüber hinaus die Möglichkeit, unsere Aktivitäten künftig weiter auszubauen“, sagte Igor Mikulina, Geschäftsführer der MicroStep Europa GmbH, bei den Feierlichkeiten. Der moderne und energieeffiziente Bau mit 1500 Quadratmetern Fläche entsteht in direkter Nachbarschaft zum aktuellen Standort, den das Unternehmen seit seiner Gründung 1999 innehat. Insgesamt werden mehr als 2,5 Millionen Euro investiert. Das neue Bürocenter soll zum Anlaufpunkt für Vertrieb, Service und Support rund um Fragen im Bereich Plasmaschneiden und Schweißnahtvorbereitung oder auch Verschleißteile werden.

Gleichzeitig kündigte Mikulina bereits die nächste große Investition in den Standort an. Bis 2016 soll – ebenfalls in Bad Wörishofen – ein MicroStep-Technologiezentrum entstehen: Nochmal mehr als 3000 Quadratmeter, die sowohl für Hausmessen als auch für Tagungen und Technologievorführungen genutzt werden können. „Dies wird es uns ermöglichen, die vielfältigen Innovationen aus dem Hause MicroStep einem noch größeren Kundenkreis anschaulich näher zu bringen“, begründet der Geschäftsführer die Entscheidung.

Zum Festakt anlässlich des Spatenstichs waren mehr als 60 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft geladen. MicroStep könne auch künftig auf die Unterstützung der bayerischen Staatsregierung zählen, sagte Franz Josef Pschierer. Der Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie sagte weiter: „Unsere Türen im Wirtschaftsministerium stehen für MicroStep immer offen.“

Der neue Firmensitz schafft nicht nur Raum für neue Arbeitsplätze im Rahmen bereits vorhandener Geschäftsbereiche. Das Gebäude gibt uns darüber hinaus die Möglichkeit, unsere Aktivitäten künftig weiter auszubauen.

 

Igor Mikulina

Geschäftsführer

 MicroStep Europa GmbH

Igor Slobodník, Botschafter der Slowakischen Republik, unterstrich in seiner Rede die Wichtigkeit Deutschlands als Wirtschaftspartner für die Slowakei: „Ich wünsche mir sehr, dass die neue, klar sichtbare Präsenz von MicroStep in Deutschland eine weitere positive Phase der slowakisch-deutschen Wirtschaftsbeziehungen einleitet, die auf gemeinsamer Innovation, Forschung und Entwicklung beruht.“

„Für unsere Region ist die Entscheidung MicroSteps, hier zu investieren, ein wichtiges Zeichen, das den ohnehin starken Wirtschaftsstandort weiter stärkt“, sagte Hans-Joachim Weirather, Landrat des Landkreises Unterallgäu, bei seiner Ansprache. Paul Gruschka, Bürgermeister von Bad Wörishofen, tat seine Freude auf die künftige Zusammenarbeit kund: „Danke, dass Sie sich bewusst für den Standort Bad Wörishofen entschieden haben – wir schätzen Unternehmen, die mit unkonventionellen Ideen und Wagemut neue Märkte erschließen.“

Live in Aktion: Geschäftsführer, Gesellschafter und Vertreter der Politik beim Spatenstich.  
Live in Aktion: Geschäftsführer, Gesellschafter und Vertreter der Politik beim Spatenstich für das neue Hauptgebäude in Bad Wörishofen.

Das neue Bürocenter wird sich über zwei Etagen erstrecken und soll bis zum 2. Quartal 2015 fertiggestellt werden. Es bietet großzügig gestaltete Büroräume und wird in einer ökologischen und energiesparenden Bauweise errichtet.

MicroStep zählt zu den weltweit führenden Herstellern CNC-gesteuerter Schneidsysteme und entwickelt und produziert Plasma-, Autogen-, Laser- und Wasserstrahl-Schneidsysteme – von kleinen CNC-Anlagen für Schulen und Werkstätten bis hin zu maßgeschneiderten Fertigungsstraßen für Stahlcenter, Schiffswerften oder die Automobil- und Luftfahrtindustrie. Mit insgesamt rund 500 Mitarbeitern betreut MicroStep weltweit aktuell mehr als 2000 Kunden. Im Bereich der automatisierten Plasmaschneidtechnik ist MicroStep Weltmarktführer.

Die MicroStep Europa GmbH mit Sitz in Bad Wörishofen sowie Niederlassungen in Berlin-Werder und in Dorsten gehört zur international tätigen MicroStep Group. MicroStep Europa bietet speziell für Kunden aus dem deutschsprachigen Raum Beratung, Planung, Finanzierung, Schulung und Support zu allen MicroStep-Produkten. Zurzeit sind mit stark wachsender Tendenz 35 Mitarbeiter bei dem Unternehmen beschäftigt. 

Ich wünsche mir sehr, dass die neue, klar sichtbare Präsenz von MicroStep in Deutschland eine weitere positive Phase der slowakisch-deutschen Wirtschaftsbeziehungen einleitet, die auf gemeinsamer Innovation, Forschung und Entwicklung beruht.

 

                  Igor Slobodník

Botschafter Slowakische Republik

 

News Productcatalog Technologie live erleben
kontaktkontakt