Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Datenschutz

Schließen
Neue Plasmaschneidtechnik mit MicroStep

Modernste Technologie mit der Plasmastromquelle HiFocus 161i

Neue Plasmaschneidtechnik mit MicroStep

Mit Partner Kjellberg bietet der Weltmarktführer im automatisierten Plasmaschneiden modernste Technologie durch die Plasmastromquelle Hi Focus 161i

Publiziert 11.05.2011 | Erich Wörishofer

Als Marktführer und langjähriger OEM Partner der Kjellberg Finsterwalde Plasma und Maschinen GmbH bietet die Firma MicroStep Europa® GmbH Ihre CNC-Anlagen mit integrierten Kjellberg Plasmaschneidern bzw. Plasmaschneidanlagen an. Dabei lassen sich die MicroStep CNC-Anlagen wie Plasmaschneidanlagen und CNC-Plasmaschneider, Autogenschneidanlagen oder Brennschneidanlagen, Wasserstrahlschneidanlagen und Laserschneidanlagen erfolgreich mit Anlagen zum Rohrschneiden, Bohren, Fasenschneiden, Autogenschneiden und Brennschneiden kombinieren.

Schon vor dem offiziellen Start der neuen Baureihe im Juni 2011 verkauft MicroStep bereits Systeme der neuen HiFocus 161i. Die HiFocus 161i schneidet Stähle bis zu 50 mm Dicke und wurde auf der EuroBLECH 2010 erstmals dem Fachpublikum vorgeführt. Neben Leistungsfähigkeit und Produktivität rückt die Schonung der Umwelt zunehmend in das Blickfeld der Entwickler und Anwender. Dem trug Kjellberg Finsterwalde als starker Partner von MicroStep Rechnung und lieferte nun die erste HiFocus 161i mit GreenLine-Technologie an Microstep aus. Ausgerüstet mit modernster Technik ordnet sie sich auch optisch in die Reihe der HiFocus-Anlagen ein.

 

Die Vorzüge der HiFocus 161i in Verbindung mit der MicroStep iMSNC Steuerung:

Plasmabrenner von Kjellberg auf MicroStep-Plasmaschneidanlage  
Mit Partner Kjellberg bietet MicroStep mit der Plasmastromquelle Hi Focus 161i modernste Technologie.

  • höhere Schneidgeschwindigkeiten
  • Energie- und Gasverbrauch gesenkt
  • effizientere Flüssigkeitskühlung
  • hohe Lebensdauer der Verschleißteile
  • sehr schmale Schnittfuge
  • Emissionen und Abfall werden vermindert
  • Geringerer Geräuschpegel


Neben besonders langlebigen Verschleißteilen zeichnen sich die Brenner durch eine hohe Leistungsfähigkeit aus. Sie garantieren eine sehr gute Qualität des Plasmaschnitts, die weit über den Forderungen der DIN EN ISO 9013 liegt. Dank des innovativen Konstruktionsprinzips können die neuen Plasmabrenner sehr schnell schneiden und sind zudem für das Fasenschneiden bis 50 Grad geeignet.

Bei Fragen stehen Ihnen unsere kompetenten Mitarbeiter jederzeit gerne zur Verfügung.

News Produktkatalog CompetenceCenter
kontaktkontakt