Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Datenschutz

Schließen
Mit MicroStep MPM Produktivität im Zuschnitt steigern

Mit Produktionsmanagement von MicroStep Produktionsprozesse effizient gestalten

Mit MicroStep MPM Produktivität im Zuschnitt steigern

Software-Paket zur Prozessplanung vom Weltmarktführer im automatisierten Plasmaschneiden erleichtert Verwaltung und Produktionsablauf

Publiziert 23.05.2012 | Erich Wörishofer

Das MicroStep Produktionsmanagement (MPM) erweitert die MicroStep Softwarelösungen um eine computergestützte Prozessplanung (CAPP). Das System beinhaltet Module zur Auftragsverwaltung, Schachtelung, Lagerverwaltung, Produktionsablauf und Auswertung. MPM hilft dabei Arbeitsprozesse zu optimieren, Material zu sparen und Bedienerfehler zu minimieren. Mit dieser Lösung vom Weltmarktführer im automatisierten Plasmaschneiden steigern Kunden die Produktivität im Zuschnitt.

MPM wurde für MicroStep Anlagen mit AsperWin und iMSNC-Steuerung entwickelt, ist aber ebenso kompatibel für die Anbindung an Maschinen anderer Hersteller. Natürlich sind auch Schnittstellen zu verschiedenen ERP-Systemen (SAP, AXAPTA) möglich. Für eine effektive Produktionsplanung analysiert das System die Materialanforderung einzelner Aufträge und vergleicht diese mit dem aktuellen Lagerbestand.

Lager- & Auftragsverwaltung 

Die Datenbanken beinhalten:

  • Materiallager – Halbzeuge (Tafeln, Behälterböden, Rohre, Rohrbögen) und Materialreste
  • Teile und Baugruppen
  • Aufträge

Durch die Schnittstelle zur Maschinensteuerung wird die Datenbank nach jedem Schneidauftrag automatisch aktualisiert. Dadurch hat der Bediener ständig eine aktuelle Übersicht über die Aufträge in Form einer Auftrags-Status-Anzeige und die momentanen Lagerbestände. Diese Informationen können auch auf ein angeschlossenes ERP Programm übertragen werden.

Das MPM Software-Paket zur Prozessplanung von MicroStep erleichtert Verwaltung und Produktionsablauf  
Das MPM Software-Paket zur Prozessplanung von MicroStep erleichtert Verwaltung und Produktionsablauf

AsperWin®

Die integrierte CAM-Software:

Der Ersteller des Schneidplans wählt eine Maschine aus und holt verfügbares Schneidmaterial aus der Lagerdatenbank. Die nötigen Parameter zum Verschachteln werden passend zur gewählten Technologie und den Materialeigenschaften (Materialart und Materialstärke) automatisch an der Maschine eingestellt. Die zu verschachtelnden Teile werden automatisch aus der Auftragsdatenbank unter Berücksichtigung der Auftragspriorität geladen. Eventuell anfallende Materialreste können dem Lager nach dem Verschachteln wieder hinzugefügt werden.

 

MCP

Schnittstelle zur Verwaltung aller angebundenen Schneidanlagen. Die Schneidpläne werden nach Auftragspriorität und Lagerverfügbarkeit geordnet und automatisch anhand der verfügbaren Technologien sowie der Maschinenauslastung den einzelnen Schneidanlagen zugeordnet. Für den Fall, dass ein Schneidplan nicht komplett abgearbeitet wurde, gehen die fehlenden Teile automatisch mit höchster Priorität in die Auftragsliste zurück.

 

iMSNC®

Die integrierte Maschinensteuerung:

Der Maschinenbediener muss nur noch der angezeigten MCP Auftragsliste für seine Schneidanlage folgen. Dank der Materialinformationen, die in jedem Schneidplan hinterlegt sind, wählt das Steuerungssystem automatisch die passenden Technologieparameter für das entsprechende Schneidmaterial (Tafel, Rohr…) aus, wodurch die Bedienung der Anlage bedeutend vereinfacht wird. Nach dem Schneiden kann der Bediener die Schneidergebnisse in einem On-Screen-Menü auswerten. Sollten einige Teile nicht ordnungsgemäß geschnitten worden sein, kommen diese mit höchster Priorität wieder zurück in die Auftragsliste für die nächste Verschachtelung.

 

Sehen Sie hier die aktuelle Palette unseres Produktionsmanagements

News Produktkatalog CompetenceCenter
kontaktkontakt