Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Datenschutz

Schließen
Deutscher Brennschneidtag: Expertise vom Feinsten

MicroStep Schneidlösungen im Fokus auf dem Deutschen Brennschneidtag

Deutscher Brennschneidtag: Expertise vom Feinsten

Brennschneidmaschinen, Faserlaser, CNC-Plasmaschneider und mehr stehen bei der Fachtagung im Mittelpunkt und lenken den Fokus auf die Schneidlösungen von MicroStep

Publiziert 21.05.2014 | Erich Wörishofer

Beim 14. Deutschen Brennschneidtag am 20. und 21. Mai in Solingen hat sich das Fachpublikum umfassend über die neusten Trends und Entwicklungen der Schneidbranche informiert. Mehr als 20 Aussteller und 12 Referenten präsentierten Lösungen und Strategien, die neben einer Qualitätssteigerung auch Effizienzgewinne bei Produktionsprozessen mit Schneidtechnologien versprechen.

Der Deutsche Brennschneidtag findet jährlich statt und gilt als wichtige Informationsquelle für die stahlverarbeitende Branche. „Unser Ziel ist es, Schneidbetrieben Strategien aufzuzeigen, wie sie wirtschaftlicher arbeiten können“, sagte Veranstalter Gerhard Hoffmann von der Firma Schneidforum Consulting.  Bei mehr als 20 Ausstellern konnten sich die interessierten Besucher aus der metallverarbeitenden Branche über innovative Lösungen rund um das Thema Schneiden informieren. „Es gab eine Fülle an Informationen zu allen Themen, die für Firmen der Branche von hohem Interesse sind – von der Software über die Hardware bis hin zu innovativen Netzwerklösungen“, so Hoffmann.

Neben der Ausstellung erhielten die zahlreichen Vorträge von Experten zu spezifischen Themengebieten besondere Aufmerksamkeit der Fachbesucher. Dabei wurden neben anwenderorientierten Innovationen auch Trends und Perspektiven im Bereich der metallverarbeitenden Industrie ausführlich vorgestellt. Volker Krink, Geschäftsführer der Kjellberg Finsterwalde Plasma und Maschinen GmbH referierte beispielsweise zum Thema „Qualität und Effizienz beim Plasmaschneiden: Laserähnliche Schneidergebnisse bei reduzierten Kosten“.

MicroStep-Stand beim 14. Deutschen Brennschneidtag  
MicroStep-Stand beim 14. Deutschen Brennschneidtag

Dabei zeigte Krink detailliert auf, welche Parameter im Einzelnen Einfluss auf die Güte des Schneidergebnisses und die Kosten nehmen. „Mich ärgert manchmal, dass Plasma noch immer nicht den Status einer Hochtechnologie hat, wie zum Beispiel Laser“, erklärte Krink.

MicroStep präsentierte bei einem Vortrag von Vertriebsleiter Andreas Kaiser einzigartige, multifunktionale CNC-Systeme für komplexe Schneidaufgaben. Dabei bringt der Hersteller von Plasmaschneidanlagen seine Expertise bei Faserlaser genauso ein wie bei Brennschneidmaschinen oder CNC-Plasmaschneider. „MicroStep hat bereits für zahlreiche Kunden Lösungen realisiert, mit denen an einer Schneidanlage automatisiert Bleche, Rohre, Profile und Behälterböden bearbeitet werden können“, so Kaiser. Dabei können verschiedenste Bearbeitungstechnologien kombiniert werden: Schneiden von Konturen, Schweißnahtvorbereitungen und Löchern sowie Bohren, Senken, Gewinden, Markieren und Körnen. Zur Veranschaulichung hatte MicroStep eigens für den Deutschen Brennschneidtag an einer Plasmaschneidanlage ein komplexes Schnittmuster erstellt.  

Die Aussteller im Überblick:

AIR LIQUIDE Deutschland, Alma, ARKU Maschinenbau, ATTC, BDS, Esab Cutting Systems, Everwand & Fell, Fraunhofer Aachen, Fraunhofer Dresden, GSI, IBE Software, IHT Automation, Kjellberg Finsterwalde Plasma, Lantek Systemtechnik, Lincoln Electronic Deutschland, Maximator JET, Messe Essen, MicroStep Europa, NUM, Paul ERNST Maschinenfabrik, Pinelli Faserlaser & Filtertechnik, PricewaterHouse, PROfirst Group TOL Computersytem, Konrad Rump Oberflächentechnik, SigmaNEST Systems, STAKO, UWTH Hannover, Victor Technologies.

News Produktkatalog CompetenceCenter
kontaktkontakt