Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Datenschutz

Schließen
Flexibler und effizienter durch MSF FiberLas von MicroStep

MSF FiberLas Baureihe: eine 3D-Laserschneidanlage mit zwei Schneidköpfen für Parallelschneidbetrieb

Flexibler und effizienter durch MSF FiberLas von MicroStep

Italienisches Job-Center entscheidet sich für 3D-Faserlaserschneidanlage mit zwei Laserschneidköpfen für Parallelschneidbetrieb und außerordentlicher Bearbeitungsfläche.

Publiziert 06.12.2016 | Erich Wörishofer

Lang war das italienische Unternehmen Acciai di qualità S.p.a. (ADQ) auf der Suche nach einer geeigneten Schneidanlage. Der italienische Marktführer im Vertrieb sowie in der Vorverarbeitung schwerer Bleche, Coils und hochwertiger Stahlsorten entschied sich nun für eine modifizierte und auf die eigenen Bedürfnisse angepasste MSF FiberLas: eine Faserlaserschneidanlage von MicroStep zur 3D-Bearbeitung von Blechen mit außergewöhnlichen Ausmaßen. Damit hat sich das Unternehmen den Kundenwünschen optimal angepasst und wird den unterschiedlichsten Nachfragen gerecht. 

Das 1966 gegründete Unternehmen beschäftigt rund 70 Mitarbeiter an sechs Standorten in Italien, die sich täglich mit dem Vertrieb und der Bearbeitung von Blechen, Coils und nahezu allen Stahlsorten befassen. Der Betrieb gehört zur Cauvin Group, deren Wurzeln im Jahr 1890 liegen und die heute eine sehr starke Position im Vertrieb von Stahl, Aluminium und Düngemitteln inne hat.

Spezialist für unterschiedlichste Formen der Metallverarbeitung 

Zum Service des Job-Shop-Centers Acciai di qualità S.p.a. zählen Plasma- und Laserschneiden von Blechen und Platten, Biegen von Werkstücken sowie zahlreiche weitere Formen der Metallbearbeitung. „Auf einem sich rasch verändernden Markt, der nach immer höherer Qualität verlangt, modernisieren wir laufend unseren Maschinenpark“, erklärt Betriebsleiter Roberto Diaferia. Renommierte Unternehmen aus ganz Europa vertrauen auf die Dienstleistungen und die hochwertigen Lieferungen des Lohnschneidunternehmens. Mit einem breit aufgestellten Maschinen- und Anlagenpark und einer Vielzahl an Partnern und Zulieferern kann die Acciai di qualità nahezu jeden Kundenwunsch umsetzen. Die Kunden von ADQ haben unterschiedlichste Anliegen in der Verarbeitung und Art der Werkstücke. Hohe Chargen sind genauso gefragt wie niedrigste Losgrößen. Ein hoher Anspruch an die Flexibilität und Effizienz der eingesetzten Anlagen.

MSF FiberLas: 3D-Faserlaserschneidanlage mit zwei Laserschneidköpfen für Parallelschneidbetrieb  
Die CNC-Anlage ist mit einem Laser-Rotator für Fasen beispielsweise zur Schweißnahtvorbereitung bis 45° ausgestattet. Das Portal wurde um einen 2D-Laser-schneidkopf für Serienschnitte mit zwei Köpfen erweitert.

Nun können wir im Parallelschneidbetrieb viel Zeit sparen und präzise und prozesssicher Schweißnahtvorbereitungen bei Materialstärken bis 15 mm anbringen – früher war das im Vergleich sehr teuer und nur sehr schwer exakt reproduzierbar

 

Roberto Diaferia

Betriebsleiter,

Acciai di quailità S.p.a.

 


Auf der Suche nach leistungsstarker Technik für eine bessere Verarbeitung und enge Toleranzen 

Als Reaktion auf diese Bedürfnisse hat sich der italienische Stahlspezialist für eine MSF FiberLas Faserlaserschneidanlage von MicroStep entschieden, um Bleche präzise und mit hohen Schneidgeschwindigkeiten bearbeiten zu können. „Wir waren auf der Suche nach leistungsstarker Technik, die eine bessere Verarbeitung und enge Toleranzen gewährleistet“, so der Betriebsleiter. Die Anlagenkonfiguration der MSF FiberLas 12.001.30 LtkL ermöglicht einen hohen Grad an Flexibilität und Geschwindigkeit. Zum Standard der Baureihe gehört ein automatischer Wechseltisch. Die Netto-Arbeitsfläche bei ADQ beträgt 12.000 x 3.000 mm für großformatige Bleche.

Ausgerüstet ist das Lasersystem mit einem Laser-Rotator für Fasen bis 45° und einem weiteren 2D-Laserschneidkopf für schnellste Arbeitszyklen und parallele Bearbeitung von Verschachtelungen.

Die automatische, patentierte Kalibriereinheit ACTG® von MicroStep gewährt eine exakte Wiederholbarkeit der Arbeitsschritte. Für beide Laserköpfe wurde jeweils eine Kalibriereinheit integriert. Als Laserquelle dient eine 6 KW starke IPG-Ytterbium-Strahlquelle. 

Die neue Anlage ist Teil einer Wachstumsstrategie des Unternehmens. In den vergangenen Jahren wurden zahlreiche Investitionen getätigt. „Der Erwerb der Anlage hatte eine große Entwicklung in der Produktion zur Folge. Gemeinsam haben wir das Ziel erreicht, ein Werkzeug zu schaffen, das unseren Kunden mehr ermöglicht, als das bisher auf dem Markt der Fall war. Das erste Mal seit vielen Jahren haben wir den Eindruck, dass wir einen Partner haben, nicht nur einen Händler“, sagte Roberto Diaferia über die Zusammenarbeit mit MicroStep und dem zertifizierten Fachhändler in Italien, TecniPant s.r.l.

DIE HIGHLIGHTS DER MSF FIBERLAS 12.001.30 LTKL IM ÜBERBLICK

Faserlaserschneidanlage mit einem Netto-Arbeitsbereich von 12.000 x 3.000 mm und Wechseltisch 

Die Anlagenkonfiguration der MSF FiberLas Baureihe bei der Firma ADQ ermöglicht eine Bearbeitung von Blechen im Format 12.000 x 3.000 mm. Ein Wechseltisch, der zu dieser Baureihe standardmäßig hinzu gehört, gewährleistet die automatische Be- und Entladung der Werkstücke. Zusätzlich kann die Sicherheitskabine durch ein automatisches Dachsystem auf einer Länge von 6.000 mm geöffnet werden. Ein Förderband führt automatisch die beim Schneiden anfallenden Kleinteile aus der Schneidkabine. 

6 kW Faserlaser für zwei Laserschneidköpfe zur 3D-Bearbeitung bis 45° und zum Parallelschneidbetrieb 

Die CNC-Anlage bei ADQ ist mit einem Laser-Rotator für Fasen beispielsweise zur Schweißnahtvorbereitung bis 45° ausgestattet. Zusätzlich wurde das Portal um einen 2D-Laserschneidkopf für Serienschnitte mit zwei Köpfen erweitert. Als Laserquelle dient eine 6 kW Anlage von IPG. Durch die spezielle „Beam Switcher“-Technologie von IPG können im Parallelschneidbetrieb die beiden Laserschneidköpfe mit je 3 kW ihre Aufträge abarbeiten. Das spart Energie und Zeit. Die automatisierte, patentierte Kalibriereinheit ACTG von MicroStep sorgt für hochpräzise Ergebnisse. „Nun können wir im Parallelschneidbetrieb viel Zeit sparen und präzise und prozesssicher Schweißnahtvorbereitungen bei Materialstärken bis 15 mm anbringen – früher war das im Vergleich sehr teuer und nur sehr schwer exakt reproduzierbar“, so Betriebsleiter Roberto Diaferia.

 

News Produktkatalog CompetenceCenter
kontaktkontakt